Aktion "Running for Kids- Leichtathleten helfen Kindern mit  Beeinträchtigungen"

Laufaktion  meiner Daueraktion :                                        "So jung, so stark!"  

....hier nun mit:                                            "Eine Schule   -   2 Kinder krebskrank"

Start: 31.01.2017


Der Hintergrund:

Ein Sportfreund und Lehrer an einer Grundschule schreibt mir gestern folgende E-Mail:

"Hallo Peter!

Nach telefonischem Vorgespräch melde ich mich nun per E-Mail. Nach den Weihnachtsferien erreichte uns Lehrer der Städtischen Grundschule die Nachricht dass zwei unserer Schüler an Krebs erkrankt sind.

Der eine Schüler ist S. S. ist eigentlich immer ein sehr lebhafter Schüler und hat auch in den letzten Jahren stets an allen Kinderläufen unserer Schulen teilgenommen. Er ist 8 Jahre alt ( am 9.2.17 wird er 9 Jahre alt) und nun an Leukämie erkrankt (leider auch noch an der intensiven Variante). Er wird im Klinikum von Aachen behandelt und wird dort 6-12 Monate verweilen müssen (bis auf einige wenige Tage).

Seine Mutter lebt in dieser Zeit bei ihrem Sohn im Klinikum und hat deshalb bereits ihren Arbeitsplatz verloren!!!! :(

Die zweite Schülerin ist D.. D. besucht das 6. Schuljahr und ist 12 Jahre alt (geb. 06.01.2005). D. war auch immer an allen schulsportlichen Aktivitäten beteiligt und ist nun an einem Gehirntumor erkrankt.
Sie wird in einer spezialisierten Uniklinik behandelt. Ihr steht demnächst eine wichtige Operation bevor.

Angesichts dieser tragischen Ereignisse steht das Lehrerkollegium der Schule unter Schock und wünscht sich natürlich grösst mögliche Hilfe für beide Familien. Wir wären froh wenn du mit einer Spende intervenieren könntest. Solltest du weitere Infos benötigen so melde dich bitte bei mir. Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, J.T."

Ich werde starten und versuche möglich viel Spendengeld zusammen zu bekommen. Ich starte die Aktion  in der Hoffnung den Eltern damit die Möglichkeit für eine bestmögliche Betreuung zu schaffen. 

Ich werde nur helfen können, wenn mich wieder viele Menschen mit einer Spende unterstützen. Jeder Betrag hilft mit dabei weiter!
Die Daten zum Sonderkonto lauten: 

Peter Borsdorff, c/o Running for Kids, Sparkasse Düren,
IBAN: DE78 3955 0110 0000 5421 00,
BIC:  SDUEDE33XXX,
Kennwort: Eine Schule - 2 Kinder krebskrank

Meine Unterstützer sind:

Doris-Borsdorff-Fonds  -  Aktion "So jung, so stark"   -  Roswitha Lenzen  -  Margarete u. Sascha Siegers  -  Heidi Weiler  -  Melanie Franken-Uerlings u. Richard Uerlings  -  Familie Laurent "mit Etienne im Herzen" - Gaby u. Achim Carl  -  S. u. D. der Städtischen Grundschule  -  Matthias Zasche  -  Klara Brigitte Thiedeke  - Peter Borsdorff  -   Ela Nepomuck  -  in Memoriam Hella u. Christian Salentin  -   Claudia Höner-Schmitz u. Peter Schmitz  -  Hans-Willi Deuster  -   Familie Sascha Rühe  -  Sandra Jansen  -  Frank Wünsche  -  Brigitte Dobbelstein-Weling  -  Sylvia u. Pamela Erken  -  Dr. Christioph Pies  -  Andrea C. Wiersch  -  Birgit Sorressa  -  Noel Köthe  -  Familie Martin Ruppert  -  Nicole Böwe  -  Ruth Niessen  -  Klaus Krolzig  -  Peter Esser  -  Birgit Dobbelmann  -  Dirk Keimes  -  Desiree D Ignazio  -  Marianne Keimes  -  Christa u.Alfons Schubert  -  Doris Adriany  -  Roswwitha Lenzen  -  Doris u. Ernst-Günter Limmeroth  -  Manuela u. Thomas Helbeck  -  Renate u. Ingo Tietgen  -   Ute Hoch  -  Ira Schwägerl  -   Marita u. Josef Thaeter  -  Anna Maria Sorg  -  Familie Andreas Bender  -  Bo Russe  -  Michael Erbes  -  Familie Dirk Kunze  -  Familie Andre Löbel  - Marion Hagel  -   Marie-Luise u. Herbert Ermes  -  Gereon Gilles  -  Barbara u. Aristidis Sentzas  - Familie Claus Uellendall  -  Kristina Bauchmüller  -  Rita u. Stephan Vollmerhausen  -  Heike Schumacher  -  Nicole Baden  -  Kundinnen, Kunden u. Team im Runners Point im Stadt-Center Düren  - Therese Vorholz  -  Powervolleys Düren-Fans gegen VCO Berlin  -  Play it Juniors  -  Anja Virnich mit Happy Feet  -  Biwak bei der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Pier  -  Powervollys Düren-Fans gegen Bestensee  -  "Old FC Boys"  -  Claudia Macherey  -  Nicole Auge  -  Sandra u. Michael Wieschmann  -  Aktion Sandra Hallaschka  -  Jeannine u. Jörg Theis  -  Monika Deuster  -  Beate Bouge  -  Familie Guido von Ameln  -  Claudia Geratz-Flimm u. Dirk Flimm  -  Fa. Marx Automation  -  Physiotherapie Roel Roberts  -  Kundinnen, Kunden und Team von Trink Gut in Huchem-Stammeln  -   Familie Czomba  -  Familie Hutmacher  -  Andrea Lakomy  -      Markus Hommelsheim  -  Gianna Mertens  -  Gaby Kranaster  -  Michael Wolff  -  Familie M. u. A. Rempel  -  Ursula Rosenzweig  -  Blazenka u. Georg Becker -  Angela Pütz  -  Anneliese u. Heribert Mennen  -   Malerbetrieb Mischa Emons  -  Tim Weißbach mit mAMA  -  Christiane u. Roger Eirich  -  Paul u. Hans Müllejans u. Gäste -  Dame in der Dürener City  -  Ruth u. Hans-Rolf Klug  -  Frank Marx  -  Monika u. Norbert M.Pohl  -  Trauerfall Barthel Hilken  -  Michaele Zädler  -  Ursula Skropke  -Manuela Gellert  -  Marion Hagel  -  Heike u. Stefan Eschweiler  -  Elisabeth Nüsser  -  Ursula u. Markus Dohmen  -  Marion Hagel  -  Birgit Klinkenberg u. Manfred Mäntele -  Rene Jaquett  -  Sandra Schopp  -  Familie Bernhard Frantzen  -    Patientinnen u. Patienten in der Zahnarztpraxis Dr. Ludger Dannhöfer  -  Manuela Becker  -  Eine Nachbarin  -   ein toller Spender  -  Thomas Magatsch  -  Ingrid Schröder  -   Dirk Freyaldenhoven  -   Angelika u. Volker Willms  -   Daniel Gier u. Peter Lonzarevic  -  Angelika u. Matthias Kaiser  -  Organisatoren und Gäste des Hürtgenwald-Bergsteiner Weihnachtsmarktes  -  Kundinne, Kunden u. Team des Kiosk im Städt. Krankenhaus in Düren  -  Organisatoren und Publikum bei der Karnevalssitzung der KG "Lükkebömmelte Lü" in Inden-Lucherberg  -  Britta Peiffer  -  Dagmar Kramer  -  Ruth Menke  -  Barbara Naas u. Horst Ludwig  -  Kundinnen, Kunden u. Team der Metzgerei Axel Reitz in Düren-Merken  -  Teilnehmer am Karnevalistischen Abend der KV Aetzebaer un Düren-Hoven  -  Dr. Gerald Schwab  -  Dorothea Schafer  -  Helene Defourny  -  Jakob Vaassen  -  Gewerkschaft IGBCE-Düren  -  Kundinnen, Kunden u. Team beim Obsthändler Lang in Kreuzau  -  Klaus Sommer  -  Stefan Voigt  -  Anna-Maria Klöckner  -  Nicole u. Pascal Burkhardt  -  Achim Koerschgen  -  Familie U. Appelt  -  Kundinnen, Kunden u. Team des REWE-Marktes in Huchem-Stammeln  -  Publikum auf dem Dürener Marktplatz an Weiberfastnacht  -  Petra u. Jürgen Schallenberg  -  Anita Schmidt  -   Kundinnen, Kunden u. Team im Hornbach Baumarkt in Niederzier Huchem-Stammeln -  Bremsklötz und ihre Gäste beim Konzert in DN-Birkesdorf  -  Kundinnen, Kunden u. Team im Baumarkt Hornbach in Niederzier Huchem-Stammeln  -  Publikum beim Karnevalszug in DN-Mariaweiler  -  Kundinnen, Kunden u. Team der WMF-Filiale in Düren  -  Eddy Roll  -  Sonia Cotoli  -  Luz Divine Garcia-Marcano  -  Carmen Textoris  -  Eltern im Kindergarten St. Andreas in Stockheim  -  Siglinde Wolff  -  Brigitte Dobbelstein-Weling  -   Kundinnen, Kunden u. Team der Bäckerei Reinartz  -  Frank Wünsche  -  Familie Sascha Rühe  -  Noel Köthe  -  Familie Martin Ruppert  -  Nicole Böwe  -  Doris Adriany  -  Roswitha Lenzen  -  Dirk Keimes  -  Desiree D Ignazio  -  Marianne Keimes  -  Christa u. Alfons Schubert  - Familie Uwe Gerhardt  -  Natalie u. Roman Buller  -  Michael Erbes  -  Anna Maria Sorg  -  Familie Andre Löbel  -  Britta Zilgens  -  Familie Dirk Kunze  -  Geron Gilles  -  Melanie Kloten  -   Andrea Lakomy  -  Kristina Bauchmüller  -  Familie Lintzen  -  Heike Schumacher  -  Kundinnen u. Chefin der Boutice "Nana" in Kreuzau  -  Stimmungsgruppe "Bremsklötz"  -  "Ruuderunningforkidsduuselackierer"  -  Kundinnen, Kunden u. Team in der Poststelle Ecker in Langerwehe-Merode  -  Meine Freundinnen und Freunde beim Traillauf des TV Konzen  -  Sandra Wieschmann  -  Rita u. Stephan Vollmerhausen  -   "Papier-Sammel-Team" der Parre St. Lucia in Stolberg  -  Firma Marx Automation  -  Familie Wischmann  -  Ute u. Bechir Trigui  -  Helga Eichel  -  Familie Esser  -  Manfred Schmidt  -  Monika u. Friedhelm Magerkohl  -  Marion Hagel  -   Elisabeth Nüsser  -  Tibet Terrier Gruppe im Gedenken an Claudia "Bella" Geuenich  -  Gemeinde Gangelt mit "1 Euro für jedes teilnehmende Kind" beim 4. Selfkantlauf  -  Meine Freundinnen u. Freunde beim Selfkantlauf in Gangelt  -  Ein "Running for Kids"-Freund aus Aachen  -  Margot C. Stangenberg-Ketelaer  -  Eine tolle Familie mit ihren Freundinnen und Freunden in Eupen/B  -  Manuel Becker  -  Thomas Magatsch  -  Athletik Sportverein Düren 12  -  Teilnehmer an der Mitgliederversammlung des Stadt-Sportverbandes Düren  -  Angela Pütz  -  Heike Schmidt  - Ursula Wedig  -  Angelika u. Matthias Kaiser  -  Jürgen Holl  -  Meine Freundinnen u. Freunde beim Volkslauf in Eschweiler  -  Volleyballfans bei Spiel der Powervolleys Düren gegen Lüneburg  -  Frank Kaussen  -  Dagmar Kramer  -  Malerbetrieb Mischa Jansen  -  Nicole Janssen  -  Eheleute Müllejans  -  Sylvia Bühlke  -  Geocachergruppe "Die Blunas"  -  Stepanie Klotz  -  Stefan Voigt  -  Marlies u. Rudolf Virnich  -  Kundinnen, Kunden u. Team der Raiffeisen Warenzentrale Konzen  -  Publikum bei der Sportlerehrung der Stadt Düren  -  Familie Uwe Gerhardt  -  "Tibi-Gruppe"  -  Kundinnen, Kunder u. Team der Bäckerei Weisweiler in Inden-Altdorf  -  Helga J.  -  Sabine Becker  -  Sportler beim Fußballverein Düren 77  -  Teinehmer an der Mitgliederversammlung der DLRG Ortsgruppe Düren  -  Teilnehmerinnen, Teilnehmer u. Team beim Frühlingsfest von Tapetenmarkt "Müllenmeister" in Düren  -  Markus Hommelsheim  -  Erika Ferebauer  -  Fa. von Gartzen  -  Bianca Obladen  -  DTVer bei der Hauptversammlung  -  Gerhard Knodel  -  Fa. Learn Tech GmbH  -  Rita u. Stephan Vollmerhausen  -  Powervolleys Düren-Fans beim "3 : 1"- Siegspiel gegen Lüneburg  -  Frank Marx  -               ????????      

                                Spendenstand:          21.805,- Euro  (Stand: 30. März 2017)

Am 28.02.2017 konnte  ich den beiden Kindern aus der obigen Spendensumme bereits jeweils 3.000 Euro als  ersten Teilbetrag übergeben.

                         

Meinen Besuch bei den Kindern habe ich auf meinen Facebookseiten wie folgt beschrieben:

"Das war heute kein einfaches Besuchsvorhaben.

Seit einem Monat bin ich mit meiner „Running for Kids“-Laufaktion „Eine Schule – 2 Kinder krebskrank“ um Spenden bittend unterwegs.
Aus Kontakten mit Lehrern der betroffenen Schule wusste ich, dass es angebracht erschien eine erste Unterstützung aus meiner Laufaktion zu überbringen.

Also habe ich mich heute auf den Weg gemacht. Ich hatte mich mit zwei Lehrern der Schule verabredet.

Zunächst suchten wir den 9-jährigen Jungen auf. Vor ca. knapp 3 Monaten ergaben Untersuchungen, dass der Junge an einer besonders aggressiven Leukämievariante erkrankt war. Klinikaufenthalte standen sofort an. Fest steht bereits heute, dass eine Knochenmarktransplantation nötig sein wird. Weder Eltern, Verwandte oder der Bruder kommen, infolge nicht passender Werte dafür in Frage. Nun muss die viel zitierte „Nadel im Heuhaufen“ gesucht werden.

Bereits heute Abend musste der Junge wieder, immer begleitet von seiner Mama, zum 3.Chemoblock in das Uniklinikum Aachen anreisen.

Ich habe dem 9-Jährigen erzählt, dass ich schon für einige Kinder mit der gleichen Krankheit gelaufen bin und ein wenig helfen konnte. Auch, dass es vielen dieser Kinder heute wieder super gut geht, habe ich ihm gesagt…!!!! Hab dem Jungen versprochen, dass ich mich noch bis Ostern „laufend“ für ihn einsetzen und um Spenden bitten werde.

Er hat mit versprochen, dass er ganz stark sein und kämpfen wird.

Im Gespräch mit den Eltern wurde mir wieder einmal verdeutlich, wie es eine Familie aus dem Lot wirft, wenn so eine schwere Erkrankung von einem Tag auf den anderen alles verändert. Eine Mutter, die plötzlich nicht mehr zum Familieneinkommen beitragen kann, Fahrt- und diverse Betreuungskosten belasten die Familienkasse, die schon bald (fast) nichts mehr hergeben kann…..!

Heute konnte ich dem Jungen und seinen Eltern zunächst einmal 3000 Euro übergeben. Die Reaktionen der Eltern lassen sich hier kaum beschreiben. Der Junge meinte cool: „Das ist aber eine große Zahl!“

Der nächste Besuch stand bei der 12-Jährigen an, bei der vor wenigen Wochen ein Hirntumor entdeckt worden war. Mittlerweile wurde die Kleine operiert. Ein Teil des Tumors konnte entfernt werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht bösartig war!!!!

In Zukunft müssen immer wieder Zwischenuntersuchungen zeigen, wie es weitergehen wird.

Auch für das Mädchen und ihre Eltern hatte ich aus meiner Laufaktion "Eine Schule - 2 Kinder krebskrank" schon einmal 3000 Euro als Soforthilfe dabei.

Ich werde in den nächsten Wochen jede Möglichkeit suchen um den Familien bescheidene finanzielle Spielräume zu schaffen."



Medien: